Zusätze für das Wasser der Wasserpfeife

Jeder erfahrene Wasserpfeifenraucher kennt den Geschmacksunterschied mit frischem Wasser in der Bowl und „gebrauchtem, aromatisiertem“ Wasser. Kenner bevorzugen aromatisiertes Wasser, da zusätzliche Aromen den Geschmack verbessern.

Um den Geschmack zu verändern kann man natürlich auch ein wenig experimentieren und unterschiedlichste Stoffe dem Wasser zugeben. Bei Cappuccino-, Kaffee- und Bananentabak empfiehlt ein Hersteller z.B., dass man 50% Milch und 1 Löffel Kaffee dem Wasser beimengen soll. Bei Beeren- und Fruchttabaken ist Rotwein im Wasser ein willkommener Geschmacksgeber. Für alle Tabake geeignet und daher vom Gebrauch her das Neutralste ist Vodka im Wasser. Eine Menge von 0,1 – 0,2 Liter in der Bowl ist aber vollkommen ausreichend. Anfänglich kann einem dabei etwas schwindelig werden, aber das gibt sich. Der Rauch schmeckt etwas intensiver und belebender als mit reinem Wasser. Colatabak verträgt sich besonders gut mit Cola oder Orangenlimo im Wasser – Mischungsverhältnis ca. 1:1.

Zu guter letzt sei noch erwähnt, dass sich das Rauchen mit vollem Magen besser verträgt, als mit leerem Magen und dass salzige Beigaben wie z.B. Erdnüsse oder Salzgebäck hervorragend zu einer Wasserpfeife passen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.